Bach im Wald

Umsatzsteuer Reduzierung für Gas und Fernwärme

Gemeindewerke Großkrotzenburg geben Steuersenkung vollumfänglich an Ihre Kunden weiter

"Mit dem „Gesetz zur temporären Senkung des Umsatzsteuersatzes auf Gaslieferungen über das Erdgasnetz“ wird der Umsatzsteuersatz auf Gaslieferungen ab Oktober 2022 bis Ende März 2024 von 19 auf 7 Prozent reduziert. Diese Maßnahme ist Teil des dritten Entlastungspakets. Während der parlamentarischen Beratungen wurde die Umsatzsteuersenkung auf die Fernwärme ausgeweitet."

Die Gemeindewerke Großkrotzenburg GmbH nutzt die Möglichkeit, die Senkung der Mehrwertsteuer von 19% auf 7% bei den Gas- und Fernwärmetarifen nicht nur ab dem 01. Oktober 2022, sondern für das komplette Lieferjahr "01.01.2022 bis 31.12.2022" vollumfänglich an seine Kunden weiterzugeben.

Grundlage für diese Option ist, dass bei Energie- und Wasserlieferungen der Ablesezeitpunkt für die Entstehung der Steuerschuld maßgeblich ist, so dass für das gesamte Jahr 2022 der verminderte Steuersatz zur Abrechnung gebracht werden kann und nicht nur für das letzte Quartal.

Diese gesetzliche Vorlage zur Steuersenkung wurde am 07.10.2022 vom Bundesrat beschlossen, so dass mit der Veröffentlichung im Bundesanzeiger die Verbrauchskosten für Erdgas und Fernwärme mit dem geminderten Steuersatz abgerechnet werden. Eine zusätzliche Neuberechnung von Abschlägen ist nicht vorgesehen. Wie im Rahmen der Steuersenkung vom 01.07.2020 bis 31.12.2020 während der Corona Pandemie gilt auch hier das Vereinfachungsprinzip bei Dauerschuldverhältnissen. Die Korrektur der Steuer wird in der Jahresabrechnung vorgenommen.

 

Quelle: www.bundesregierung.de

 

 

Zurück